Battery Industry Begins Public Safety Campaign against Misuse of Li-Ion Cells in E-Cigarettes

PRBA-The Rechargeable Battery Association Safety Policy on Use and Handling of Stand-alone Cylindrical Lithium ion Cells (PDF)

Übersetzt und zusammengefasst von Tim Schäfer, Envites Energy für die Initiative Pro Lithium-Ionen-Batterien.

Batterieindustrie startet öffentliche Sicherheitskampagne gegen den Missbrauch von Li-Ionen-Zellen in E-Zigaretten

Führende Batteriehersteller und Industrie-Handelsgruppen haben eine landesweite Sensibilisierungskampagne namens B E-Zigarettenschrank gestartet, die die Nutzer von E-Zigaretten und Vaping-Geräten vor den Risiken warnt, die mit dem Missbrauch von austauschbaren Lithium-Ionen-Batterien verbunden sind.
Die Hersteller dieser Zellen, allgemein bekannt als "18650"-Zellen, beabsichtigten nie, sie als eigenständige Stromquellen in E-Zigaretten- und Vaping-Geräten zu verwenden oder direkt vom Verbraucher als lose, austauschbare Stromquellen zu handhaben. Andernfalls kann die Sicherheit der Verbraucher gefährdet werden

Hinweis des Autors: Die Argumentation ist m.E.  nicht vollumfänglich begründet. Es gibt klar definierte QSP und Qualifizierungsanwendungen und marktseits viele „single Cell Batterie“ Anwendungen, die unkritisch und unauffällig sind. PRBA, der mächtige US Lobby Batterieverband aus Washington, warnt aber die Nutzer, es gäbe Sicherheitsrisiken.

Japan LiB: Verkaufsverbote ab 2019! Auch auf Japan und Andere bezieht sich eine solche Initiative, national gibt es dazu für die Binnenmärkte Rechtsvorschriften.

View source version on businesswire.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.